Video + Text – (m)ein Test mit KI

Die Zukunft steht vor der Tür - und zwar keineswegs nur das neue Jahr, sondern eben auch neue Technik. Darunter vor allem die Nutzung der sogenannten "Künstlichen Intelligenz". Aktuell geistert ein neues Tool durch die Online-Welt, welches jede Menge Aufgaben in Deinem Business leichter machen ... kann.

Wenn es richtig angewendet wird und zudem in naher Zukunft noch einiges dazulernen kann. Es geht um ChatGPT der Firma OpenAI. AI steht dabei für Artificial Intelligence - also den englischen Begriff.

Quelle Internet: Zentrale Geldgeber der Organisation OpenAI sind der Unternehmer Elon Musk sowie das Unternehmen Microsoft. Das Ziel von OpenAI ist, künstliche Intelligenz auf Open-Source-Basis auf eine Art und Weise zu entwickeln und zu vermarkten, dass sie der Gesellschaft Vorteile bringt und nicht schadet.

Kernaussagen + Blogpost - mit KI generiert

Zwei Dinge habe ich heute mit der Funktion der Künstlichen Intelligenz getestet:
1. Liste mir aufs einem YouTube-Video die 10 relevantesten Kernaussagen auf
2. Schreibe mir einen Blogpost mit 5 Zwischenüberschriften zum Thema "Augenhöhe vor der Webcam".

Die Ergebnisses teile ich in diesem Blogpost mit Dir - und auch den Weg dorthin. Zuallererst gilt aber - wie bei allen Tools: Anmelden, Bedingungen lesen und Umgang damit lernen. 

Anmelden bei Open AI

Um Open AI - derzeit noch kostenfrei - auf Deinem Rechner nutzen zu können, darfst Du Dich anmelden. In der Folge durchläufst Du einen Anmeldeprozess in dessen Verlauf dessen Du eine eMail-Adresse angeben, ein Captcha lösen und später Handynummer für die notwendige Verifizierung und Deinen Namen angeben musst. Hat bei mir keine zwei Minuten gedauert. Schon kannst Du loslegen.

10 einfache Sätze aus einem YouTube-Video - Test 1

Was ist zu tun?

  • Video auswählen
  • Rechts oben über 3 Punkte oben im Videofeld "Transkript erstellen"
  • Rechts oben über 3 Punkte im Textfeld: Zeitstempel ausschalten
  • Text komplett kopieren
  • Bei OpenAI in die Kommandozeile einfügen
  • Oben im Textfeld den Arbeitsauftrag ergänzen (im Test: Fasse den folgenden Text in 10 einfachen Sätzen zusammen, kein Satz mehr als 15 Wörter)
  • Enter drücken ... und staunen.



Original-Transkript aus YouTube:

du kommst in einen Raum und du findest dort dieses Flipchart vor wie wirkt das auf dich ist das ein

wirkliches willkommensgefühl fühlst du dich wertgeschätzt vor moderierenden oder nimmst du wahr naja ehrlich so ein

bisschen lieblos ist es ja schon mit einem nicht mehr gut gefüllten Stift geschrieben schnell hin gerotzt dann noch eben

schnell ein bisschen rot rein das nicht wirklich gut vom Stift her und naja von der Schrift her über die Lesbarkeit

können wir reden aber und darüber möchte  ich heute eigentlich mit dir reden was ist das hier denn das ist nichts

anderes als ein Fehler das willkommen ist in diesem Falle kein Substantiv deswegen wird es bitte nicht

groß geschrieben sondern klein wenn du es groß schreiben möchtest dann schreib doch einfach ein herzliches Willkommen

aber ganz ehrlich unabhängig von diesem Rechtschreibfehler begrüßungsflip Charts gehen deutlich besser als das hier

Thema drauf damit die Leute die in den Raum reinschauen Wissen hey hier bin ich richtig das ist der Raum in dem das

stattfindet wofür ich mich angemeldet habe dann bist du auf der richtigen Seite und wie das geht das kannst du bei mir

lernen wenn du mehr wissen willst dann abonniere doch einfach diesen Kanal und mit den Videos die in Zukunft kommen

werden wirst du dazu einiges mehr erfahren ich freue mich auf Dich

Hinweis: Jaa,das kommt exakt so aus dem Video - ohne Punkt und Komma und mit einigen Rechtschreibfehlern. Doch das stört KI nur wenig, wie das Ergebnis weiter unten zeigt.

Das Ergebnis des Video-Tests mit KI

Hier in die "Kommandozeile" den Text einfügen und den gewünschten Aufgabenbefehl oben vor den Text setzen.

Das Ergebnis siehst Du im folgenden  Screenshot. 

Erst einmal beeindruckend, oder? Auch das Tempo ist wirklich ... flott. Doch mal ehrlich: Als Mensch hättest auch Du die wichtigsten Inhalte sicher etwas anders zusammengefasst. Das ist es, was uns besonders macht - unser eigener Stil. Unser individueller Blickwinkel. Doch KI lernt sehr schnell dazu und dann werden die Ergebnisse schon bald verdammt "lebensnah" ausfallen. Stell´ Dich also schon jetzt darauf ein, dass KI aus unserer Welt nur noch schwer wegzudenken sein wird.

Hier zum Vergleich der Originaltext:
Du kommst in einen Raum und du findest dort dieses Flipchart vor. Wie wirkt das auf dich?
Ist das ein wirkliches Willkommensgefühl? Fühlst du dich wertgeschätzt vom Moderierenden?

Oder nimmst du wahr: naja, ehrlich, so ein bisschen lieblos ist es ja schon. Mit einem nicht mehr gut gefüllten Stift geschrieben, schnell hingerotzt, dann noch eben schnell ein bisschen Rot rein - und das nicht wirklich gut vom Stift her.

Naja, von der Schrift her, über die Lesbarkeit können wir reden, aber - und darüber möchte ich heute eigentlich mit dir reden - was ist das hier? Das ist nichts anderes, als ein Fehler. Das Willkommen ist in diesem Falle kein Substantiv. Deswegen wird es bitte nicht großgeschrieben, sondern klein. Wenn du es großschreiben möchtest, dann schreib doch einfach "Ein herzliches Willkommen". Aber ganz ehrlich, unabhängig von diesem Rechtschreibfehler, Begrüßungsflipcharts gehen deutlich besser als das hier.

Thema drauf - damit die Leute, die in den Raum reinschauen, wissen:  hey hier bin ich richtig. Das ist der Raum, in dem das  stattfindet wofür ich mich angemeldet habe. Dann bist du auf der richtigen Seite. Und wie das geht, das kannst du bei mir lernen. Wenn du mehr wissen willst, dann abonniere doch einfach diesen Kanal. Und mit den Videos, die in Zukunft kommen werden, wirst du dazu einiges mehr erfahren. Ich freue mich auf Dich!

Blogpost von OpenAI schreiben lassen - Test 2

Im Rahmen der heute gestarteten Technikmentor-Challenge von Frank Katzer begegnete mir das Thema OpenAI erneut. Hier mit dem Versuch, einen Text mit KI zu schreiben - und das Ergebnis kritisch zu prüfen. Ich habe mittels der App erstmal etwas zum Thema "Auf Augenhöhe vor der Webcam" recherchiert. Und OpenAI - und dort Chat GPT - dann angewiesen, auf Basis dessen einen Blogpost mit 5 Zwischenüberschriften zu verfassen. 


  • ChatGPT öffnen
  • Recherchefrage stellen. Hier: Schreibe mir einen Blogpost mit 3000 Worten und 5 Zwischenüberschriften
  • Arbeitsauftrag zur Blogpost-Erstellung erteilen - Enter drücken

Das coole: Die App hält jetzt am Thema fest, über welches der erste Recherche-Auftrag erteilt wurde. Das bedeutet, sie kann aus den eigenen Ergebnissen nun meinen (erweiterten) 2. Arbeitsauftrag erfüllen: Einen Blogpost schreiben mit den Vorgaben 3.000 Zeichen und 5 Zwischenüberschriften.

Also soweit der Plan ...

Ergebnis: Blogpost mit ??? Zeichen und nur 4 Zwischenüberschriften

  1. "Warum die Körperhaltung bei Webcam-Meetings so wichtig ist"

In Zeiten von Homeoffice und Videokonferenzen werden wir immer häufiger vor der Webcam zu sehen sein. Aber wussten Sie, dass Ihre Körperhaltung bei solchen Meetings eine große Rolle spielt? Eine aufrechte Haltung vermittelt Selbstbewusstsein und Professionalität, während eine gekrümmte oder ungelenke Haltung das Gegenteil bewirken kann. In diesem Abschnitt werden wir uns genauer damit auseinandersetzen, warum die Körperhaltung bei Webcam-Meetings so wichtig ist und wie Sie sich am besten positionieren.

  1. "Die richtige Webcam-Positionierung für eine ausgeglichene Kommunikation"

Auch die Positionierung der Webcam spielt eine wichtige Rolle bei der Kommunikation vor der Kamera. Eine zu niedrige Kamera kann dazu führen, dass man sich unsicher fühlt, während eine zu hohe Kamera dazu führen kann, dass man sich übermäßig beobachtet fühlt. In diesem Abschnitt werden wir uns ansehen, wie Sie die Webcam am besten positionieren, um eine ausgeglichene Kommunikation zu führen.

  1. "Tipps für eine gelungene Webcam-Präsentation"

Ob Sie nun ein Pitch vor potenziellen Investoren halten oder einen Vortrag vor Ihren Kollegen halten, Webcam-Präsentationen können genauso effektiv sein wie Präsentationen vor Ort. In diesem Abschnitt werden wir einige Tipps besprechen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Webcam-Präsentationen erfolgreich zu gestalten. Dazu gehören Dinge wie das Einhalten von Blickkontakt, die Verwendung von visuellen Hilfsmitteln und das Einüben von Gesten und Mimik.

  1. "Webcam-Etikette: Die wichtigsten Regeln für Video-Meetings"

Wie bei jedem anderen Meeting gibt es auch bei Video-Meetings bestimmte Verhaltensregeln, die man beachten sollte. In diesem Abschnitt werden wir uns ansehen, welche Etikette bei Webcam-Meetings wichtig ist


Patzer passiert - Aufgabe unvollständig erfüllt

An dieser Stelle brach der Text ab ... und die Erstellung ließ sich auch nicht wieder aktivieren. Aufgabe verfehlt, da inkomplett. Doch schon spannend, was sich KI da aus dem Netz "zusammenschustert". Denn diese Ergebnisse sind im Grunde "nix Neues", sondern das Ergebnis aus allen Texten, die es zum Thema schon gibt. Fröhlich neu zusammengewürfelt.

Das "Versagen" hier im Test zeigt uns, dass alles diese moderne Technik noch in der Lernphase ist. Doch eben schon im Praxistext beim Endkunden angekommen und damit sehr nahe am Real-Einsatz. Es ist also jetzt sinnvoll, sich damit schon mal zu beschäftigen. Und sei es nur, um sich bewusst zu machen: Künftig werden wir viel zu sehen und hören bekommen, was so niemals von Menschen erstellt wurde. Schöne neue Welt?

Heikles Thema: Urheberrechte!!!

Letzte Woche begegnete mir der Beitrag einer geschätzten Zeichner-Kollegin auf Social Media. Zutiefst geschockt und aufgebracht schilderte sie: Ein Wissenschaftler hat sich ihre Art zu zeichnen vorgenommen. Mit dem Ziel, seine Künstliche Intelligenz anzulernen. Auf dass diese so zeichnen könne, wie eben diese Kollegin. Und das hat laut der Kollegin verdammt gut funktioniert. Deswegen war sie so erschüttert.

Sie ist dadurch in ihrer kreativen Arbeit, die ihren Lebensunterhalt finanziert, akut bedroht. Denn KI kann das ja - zumindest langfristig - alles viel billiger und jederzeit erledigen. Im Falle von OpenAI derzeit sogar derzeit noch kostenfrei (dafür braucht es allerdings zumindest grundlegende Coding-Kenntnisse).

Das Problem dabei ist aktuell wirklich bedrohlich für alle Kreativen: Sie kann sich kaum gegen diese Art von Kompetenzdiebstahl wehren, weil das (in vielen Punkten ziemlich veraltete) Kunsturheberrecht derartige Variationen von geistigem Diebstahl noch gar nicht kennt. Und daher nicht als einklagbar vorsieht. Am Ende bleibt da noch die Frage der "Schaffenshöhe", die für die Einklagbarkeit sehr relevant ist. Unsere juristische Grundlage sieht ein Verklagen von Künstlicher Intelligenz in keiner Weise vor - da kann ja kein Täter vor Gericht erscheinen. Nur weil eine Software oder App Dinge aus dem Netz gezogen und zu "ihren" gemacht hat. Das ist wirklich alles andere, als eine gute Entwicklung ...

Warum mir das so relevant erscheint?

Nun - einerseits bin ich auch Zeichnerin, Buchautorin und Bloggerin. Also akut bedroht. Andererseits sehe ich hier auch, dass es dringen einer Reform der Urheberrechts-Gestaltung geben muss. BEVOR die Künstliche Intelligenz alles vereinnahmt - und vielleicht sogar zunichtemacht, was Menschen mal kreativ erdacht haben.

Zum Dritten sehe ich, dass es wichtig ist, sich mit seinem Business auf Dinge zu fokussieren, die KI uns nicht mal "so eben" aus der Hand nehmen kann. Für uns Zeichnende können das beispielsweise Graphic Recording, Sketchnoting und Visual Facilitation sein. Denn live vor Publikum stehend einen Vortrag mitzeichnen mag der Roboter ja können. Doch das "Gebanntsein", was Menschen erleben, wenn sie Menschen beim Zeichnen zuschauen, wird es so keinesfalls geben - denn das hat eine ganz andere Qualität.

Darauf sollten wir -- aus meiner Sicht - jetzt wirklich schauen:
Was können wir ganz einfach und schadlos an KI auslagern und uns damit Aufwand ersparen? Und was sollten wir mal fein in unseren Händen halten, damit das Zwischenmenschliche erhalten bleibt?

  • Veröffentlicht in: Allgemein

Mentorin für bemerkenswerten Auftritte mit Mikrofon, Marker und Webcam - und einer Leidenschaft für Deinen individuellen #WOW-Faktor.

Schreibe einen Kommentar