Schöbitz + Schönwälder

014 | 21 Tipps für den WOW-Effekt auf Deiner Bühne | Teil 4 | 20 – 21

Was Du in dieser Episode erfährst:

Diesmal geht es um zwei ganz wichtige Themen, wenn es um öffentliche Auftritte geht: #Blackout und #Lampenfieber. Damit hat jeder gute Redner oder auch Schauspieler und Sänger zu kämpfen. Doch eigentlich ... ist Lampenfieber Dein Freund!  Wer kein Lampenfieber mehr hat, der sollte darüber nachdenken, ob er/ sie noch den richtigen Job macht. Denn dann ... wirkt der Vortrag gerne mal ZU routiniert.

Du kannst einfach mal meine Tipps rund um Blackout und Lampenfieber ausprobieren - und schauen, ob und wie sie für Dich wirken.

Ich freue mich, wenn Du mir in den Kommentaren etwas zu Deinen erfolgreichsten Tipps zu diesen Themen schreibst. Vielleicht hast Du ja einen wirksamen Trick, den ich noch nicht kenne?

Shownotes

Diese Episode kommt ohne Shownotes aus 😉

Mein Skript zu dieser Episode

WOWEffekt-Nr. 20: Blackout überwinden

  • Variante 1: Dazu stehen, über sich lachen – und entspannt ins Skript schauen
  • Variante 2: Schleifen-Technik – wiederholen Sie bereits Gesagtes noch einmal mit anderen Worten (es liegt im Kurzzeitgedächtnis und ist meist vom Black Out nicht betroffen)….und dann geht es nahtlos weiter: ich fasse kurz zusammen…
  • Variante 3: Inszeniere den Blackout als Pause – das setzt einen wirkungsvollen Akzent, wenn Du dabei den Blickkontakt hältst Interaktion: Diskutieren Sie mal zwei Minuten mit Ihrem Nachbarn über folgende These:…
  • Variante 4: Wechsele den Ort…damit geht ein Perspektivwechsel einher. Auch in Deinem Gehirn…und Du findest den Fadenfang wieder…hier könntest Du beispielsweise…ein Glas Wasser eingießen und trinken…ein Fenster öffnen….etwas umstellen (FlipChart, Stuhl u.a.)
  • Variante 5: Schummeln (Bleistiftskizze auf dem Flipchart…)
  • Variante 6: Gib´ den Teilnehmern eine Aufgabe
  • Variante 7: Einfach an einer anderen Stelle neu ansetzen – als wäre nix passiert…
  • Variante 8: Ungewöhnliches präsentieren….(so, als ob es Dir gerade eingefallen wäre…obwohl es für solche Fälle vorbereitet war…) – Schweinehund, Schaumstoff-Mikrophon, Zauberstab…
  • Variante 9: Ausatmen… (gleiche Übung, wie beim Lampenfieber…)
  • Variante 10: Frech kommt weiter: „Hast sich jemand von Ihnen Notizen gemacht, damit ich jetzt weiß, wie es weitergeht? oder „Mein Güte! Wie seltsam. Ich bin gerade in eine Zeitkrümmung geraten. Sicher haben Sie es nicht bemerkt, aber das letzte Mal, dass ich zu Ihnen sprach, war vor vier Tagen. Lassen Sie mich einen Blick in meine Notizen werfen.“
  • Variante 11: Exkurs machen und eine Runde „plaudern“ – also eine kleine Story einflechten oder das Publikum fragen, wie es ihm aktuell geht (= Blitzlicht)…

WOW-Effekt Nr. 21: Lampenfieber - eine gute Sache!

Was passiert mit uns, wenn wir Lampenfieber haben:

Herzschlag beschleunigt =>
Aufmerksamkeit steigt Adrenalin wird frei =>
Wir sind hellwach =>
Unsere Pupillen weiten sich =>
Der Blutdruck steigt =>
Schwitzen =>
Atmung flacher =>
Energiereserven werden freigesetzt =>
Höchste Konzentration

Ursachen für Lampenfieber  sind Ängste: vor Zurückweisung, vor Bloßstellung, vor einem eigenen Scheitern

  • Reptiliengehirn: Flight or Flight-Reaktion (es gibt auch noch Freeze, also Erstarren) vor dem "Säbelzahntiger"
  • Lieber sterben, als vor Menschen reden…!
  • Ist gut, denn es sorgt für unsere Konzentration

Techniken dagegen:

  • Ausatmen - 3 x immer tiefer
  • Zehen in den Boden krallen, Hände zu Fäusten ballen, Körper komplett anspannen (Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen)
  • Bewegung (Treppen steigen, Kniebeugen, Spaziergang…)
  • Gute Vorbereitung
  • Menschen in Boxershorts mit Weihnachtsmützen bedruckt vorstellen
  • Vorab mit der Umgebung vertraut machen
  • Sich selbst Mut zusprechen
  • Verbündete im Publikum suchen
  • Vortrag vorab visualisieren … wie wird es laufen?
  • BRAVO-Methode: Bewegung (Gymnastik) | Ruhe (Atemübung) | Affirmation (Ich schaffe das!) | Visualisierung (Applaus, Begeisterung, Ekstase) | Offensive (Auf eigene Brillanz vertrauen)
  • Üben, üben, üben…gute Vorbereitung ist die ½ Miete

Symptome + Abhilfe: Trockener Mund: Trinken – ½ Glas warmes Leitungswasser

Zittrige Hände:
Kleine Pappkarten statt großer Zettel, runder Stein in der Tasche

Herzklopfen: Bewusst atmen – langsam und ruhig

Schweißausbrüche: Das grüne Seidenkleid….Auswahl der Kleidung ist entscheidend: Hell, saugfähig, verdeckend, Naturfasern

Belegte Stimme: Heißer Tee mit Honig, lauwarmes Wasser, Stimmübungen Vor der Veranstaltung, um die Stimme aufzuwärmen

Rotwerden: Nimmst Du selbst viel stärker wahr, als alle um Dich herum. Das hat die Natur für Dich so vorgesehen. Kühlen Kopf bewahren….

S I E G E R P O S E!!!

Aus #WERTSCHÄTZUNGmachtWOW
wird #IMPERFEKTIONrockt

Nach nunmehr 14 Episoden, einigen Erfahrungen und einem ausgefallenen MUTmacherTAG habe ich gespürt, dass ich mit der ursprünglichen Ausrichtung auf reine Events etwas unglücklich bin.

Deshalb habe ich mir die Frage gestellt, worüber ich künftig so richtig volldoll gerne podcasten will. Damit dieser Podcast für Dich noch nutzwertiger wird - und ich wieder mehr Spaß daran finde, Episoden zu produzieren. Denn Deine Zeit ... ist mir wichtig. Und meine eigene auch.

Und so habe ich mich entschieden, den Podcast mit einem neuen, knackigeren Namen zu versehen: #IMPERFEKTIONrockt.

Denn DAS lebe ich in meinen Mentorings und Workshops: Trau´ Dich, Du selbst zu sein und DEINEN ganz indiviSuellen Stil zu leben. Gestatte Dir eine angemessene Portion #Imperfektion - und wirke so sympathischer und souveräner. Das lässt Dich auf der "Bühne" strahlen, weil Du Dir ein geringeres Stresslevel schaffst.

Genau darum wird es zukünftig in diesem Podcast gehen: Weniger Perfektion, mehr Produktion. Weniger Stress, mehr Spaß.  Bei Mikrophon | Mensch | Mut | Malen. Im Business und im Lebensalltag.

Gestalte diesen Podcast mit!

Du bist herzlich eingeladen, diesen Podcast aktiv mit zu gestalten - indem Du mir einfach schreibst oder am Telefon sagst, was Du hier gerne hören möchtest:
- Welche Business-Themen interessieren Dich besonders?
- Welche Gesprächspartner würdest Du hier gerne mal hören?
- Welche Fragen möchtest Du beantwortet wissen?

Schick´ mir eine eMail oder rufe mich an:  02104 - 508 20 58


Kennst Du schon meinen "Anstifter"?

Gerne kannst Du auch meinen Newsletter ANSTIFTER abonnieren, der Dir wertvolle Impulse rund um die Themen Präsenz | Wirkung | Visutrainment - Zeichnen fürs Business gibt.

Er erscheint maximal 6 x im Jahr und ist extrem arm an Werbung - versprochen.

Schreibe einen Kommentar